Suche
×

Rhabarber-Streuselkuchen

Zubereitungszeit

  • ca. 60 Minuten
  • Backzeit: ca. 30–40 Minuten
  • 180° Ober-/Unterhitze

Zutaten

Für den Quark-Öl-Teig:

  • 400 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 180 g Zucker
  • 180 g Magerquark
  • 1 P. Backpulver
  • 1 Ei, 1 Eiweiß
  • 1 Fl. Butter-Vanille Aroma
  • 70 g Speiseöl

Für den Belag:

  • 1–1,2 kg Rhabarber
  • 320 g Magerquark
  • 200 g saure Sahne
  • 200 g süße Sahne
  • 4 Eier, 1 Eigelb
  • 130–150 g Zucker
  • 2 P. Vanillepuddingpulver
  • ½ TL Zimt

Für die Streusel:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker

Zubereitung

  1. Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, restliche Zutaten dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  3. Teig auswellen, auf ein eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes großes Blech geben und einen kleinen Rand hochziehen.
  4. Alle Zutaten für den Quark-Sahnebelag mit einem Schneebesen verrühren.
  5. Rhabarberstücke auf den Teig gleichmäßig verteilen und den Quark-Sahnebelag – am besten mit einer Schöpfkelle – vorsichtig über den Rhabarber gießen.
  6. Mehl, Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät oder von Hand zu Streuseln verarbeiten und gleichmäßig über den Rahmguss verteilen.
  7. Bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 30 bis 40 Minuten backen.